Photovoltaik & E-Mobilität: Das Dreamteam für Ihr Zuhause

Wildau (bei Berlin), 10. November 2022 | Lesedauer: 5 Minuten | Autor: Jihad Farhat

Die Popularität von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen nimmt in Deutschland stetig zu. So hatten Elektroautos im August 2022 einen Marktanteil von 16,1% (lt. ADAC 09.2022) Mit zunehmender Tendenz. Steigende Strompreise haben zur Folge, dass Verbrauchende zukünftig tiefer in die Tasche greifen müssen, um Ihr E-Auto über das Stromnetz zu laden.

Dagegen hilft der Strom vom eigenen Dach. Neben dem Fakt, zuhause eine eigene Tankstelle zu haben, die das E-Auto mit selbst produziertem, grünem Strom antreibt, werden Sie gleichzeitig unabhängiger von fossilen Brennstoffen und helfen, die Emissionen im Verkehrssektor zu senken. Photovoltaik und E-Mobilität – ein echtes Dreamteam!

Einspeisung vs. Eigenverbrauch

Bis vor ein paar Jahren war das Einspeisen von Solarstrom aufgrund der staatlichen Einspeisevergütung noch ein lukratives Geschäft für Anlagenbetreiber. Doch das Blatt hat sich gewendet. Die Preise für Photovoltaikmodule sind ebenso gesunken wie die Investitionskosten für ein Photovoltaik-System und die Einspeisevergütung. Mittlerweile kostet der Strom aus dem Netz mehr als das, was man für den eingespeisten Strom erhält. Heute lautet die Devise: Erhöhung der Eigenstromnutzung mithilfe eines Solar-zentrierten Energie-Systems! Das lohnt sich heute mehr denn je.

Und wer das eigene Photovoltaik-System mit dem Elektroauto koppelt, profitiert gleich mehrfach: der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms steigt und das E-Auto wird günstig mit der Kraft der Sonne aufgeladen.

Übrigens profitiert auch die Allgemeinheit von privaten E-Ladesäulen, den sogenannten Wallboxen. Wenn der Photovoltaikstrom direkt in das Auto geladen wird, entlastet das das öffentliche Stromnetz, der Netzausbau verringert sich und der CO2-Ausstoß ebenso.

Sonne im Tank – aber wie?

Der selbst produzierte grüne Strom gelangt immer über eine Wallbox in den Tank, aber bei der Ausgestaltung des gesamten Energie-Systems gibt es verschiedene Möglichkeiten. Bei der Kombination eines Photovoltaik-Systems ohne Batteriespeicher mit einer Wallbox sollte das E-Auto möglichst tagsüber geladen werden. Denn nur dann produziert das Photovoltaik-System den benötigten Strom – anderenfalls wird dieser teurer aus dem Netz gezogen.

Die effizientere Lösung ist ein Photovoltaik-System mit Batteriespeicher kombiniert mit einer Wallbox. Ein Batteriespeicher speichert die von dem Photovoltaik-System überschüssig erzeugte Solarenergie und stellt sie zur späteren Nutzung bereit. So können Sie Ihr E-Auto auch außerhalb der Sonnenstunden, z.B. nachts oder an trüben Tagen, mit Ihrem eigenen Strom von Dach beladen. Damit erhöhen Sie sowohl Ihren Eigenverbrauch als auch Ihre Unabhängigkeit.

Kommt jetzt noch ein intelligentes Energiemanagementsystem hinzu, das Ihnen dabei hilft, die optimalen Ladezeitpunkte zu ermitteln und die Ladegeschwindigkeit des E-Autos an die momentane Leistung des Photovoltaik-Systems anzupassen, sodass bei viel Solarleistung die Ladegeschwindigkeit erhöht und bei wenig Sonne automatisch verringert wird – dann holen Sie das Maximum aus Ihrer Anlage und erzielen die bestmögliche Wirtschaftlichkeit.

Das Photovoltaik-System auf dem Dach ist die beste Tankstelle für Ihr Elektroauto!

Strombedarf & Autarkie

Der gewünschte Autarkiegrad ist eine wichtige Kennzahl um herauszufinden, wie das jeweilige Energie-System dimensioniert werden sollte. Je höher Ihr Jahresstromverbrauch, umso leistungsfähiger muss Ihr Photovoltaik-System ausfallen, wenn Sie einen hohen Autarkiegrad erreichen möchten. Ein E-Auto wird Ihren Jahresstromverbrauch signifikant erhöhen. Angenommen Ihr E-Auto benötigt 15 kWh pro 100 km und Sie fahren ca. 15.000 km jährlich. Demnach steigt Ihr Stromverbrauch um 2.250 kWh pro Jahr durch die Nutzung des E-Autos.

Neben dem normalen Haushaltsverbrauch sollte Ihr Photovoltaik-System so dimensioniert sein, dass möglichst auch der zusätzliche Stromverbrauch des E-Autos mit Strom vom Dach gedeckt werden kann.

Mit dem Unabhängigkeitsrechner der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin können Sie schnell und einfach Ihren Autarkiegrad berechnen.

Solar-zentrierte Energiewende

Wir, die Gexx aeroSol GmbH, sind Ihr kompetenter Partner bei der Ausgestaltung Ihres individuellen Solar-zentrierten Energie-Systems und begleiten Sie bei Planung, Installation und Wartung. Mehr als 3.500 Kunden konnten mit uns bereits Ihre persönliche Energiewende umsetzen und Sie können der oder die Nächste sein. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie Interesse an einem Komplettpaket haben und ergänzen ebenso Ihr bereits vorhandenes System. Übrigens sind Sie bei uns nicht nur für Strom und Mobilität in den richtigen Händen – wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei der Installation einer Wärmepumpe. Werden Sie mit uns zum Sektorkoppler! Denn wir sind davon überzeugt, dass die Sektorenkopplung eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende ist und haben uns daher als Full-Service-Dienstleister von integrierten Solar-zentrierten Systemen positioniert.

Fangen Sie jetzt Ihre Solar-zentrierte Energiewende an!

Wir helfen Ihnen gerne

Sie haben Fragen zum Thema Photovoltaik-Systeme und E-Mobilität? Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu Ihrem individuellen Energieprojekt!


 

Uwe Braaksma

Senior Berater Regenerative Energie-Lösungen

info@gexx-aerosol.com